Kölner Initiative gegen Sexualisierte Gewalt

Gewalterfahrungen machen viele Frauen und Mädchen an allen Tagen des Jahres, durch sexualisierte Anmache, Herabwürdigung oder andere Übergriffe. Die aktuelle Debatte unter #metoo oder  #aufschrei seit 2013 und die derzeitige mediale Berichterstattung belegen dies in vielfacher Weise.

 

Vielleicht führt all dies zu der breiten gesellschaftlichen Diskussion, die es auch braucht, um zu nachhaltigen Veränderungen zu kommen.

 

Die Würde von Frauen und Mädchen ist unantastbar. In Köln und überall.

Am 30. Oktober begann die zweite Plakatierung am Ubierring, gemeinsam mit Unterstützerinnen und Unterstützern, und nicht zufällig kurz vor Beginn der Karnevalssession. Die Schirmherrschaft hat die Ex-Nationalspielerin Sonja Fuss übernommen.

Mit diesem Plakat verleiht die Initiative ihrer Forderung nach einem gewaltfreien Leben für Frauen und Mädchen erneut Nachdruck.

 

In Zusammenarbeit mit der Fotografin Bettina Flitner wurde eine beeindruckende Darstellung für das Recht von Frauen und Mädchen auf sexuelle Selbstbestimmung und Unversehrtheit entwickelt.

 

Die Initiative stellt sich vor.pdf
PDF-Dokument [62.4 KB]

Aufgrund des positiven Echos und Interesses anderer Frauenorganisationen und von Gleichstellungsbeauftragten anderer Kommunen, hat die Kölner Initiative beschlossen das Plakatmotiv gegen eine Gebühr auch von anderen nutzen zu lassen.

 

Einen Rohentwurf des Plakatmotivs und eine Nutzungsvereinbarung kann unter frauke-mahr@lobby-fuer-maedchen.de angefordert werden.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Sicherheit für Frauen und Mädchen! Immer und überall!